Ute Czeschka zur Bürgerversammlung bzgl. Plossenumleitung vom 5. Februar 2020

Nach der heutigen Bürgerversammlung zum Plossen, in der die möglichen Umleitungstrecken während der rund zweijährigen Bauzeit vorgestellt wurden, möchte ich meinerseits definitiv noch einmal die Option der einseitigen Sperrung neu diskutieren. Denn all die Umleitungsstrecken (Lercha, Siebeneichen, Polenz…) sind nicht nur im Hinblick auf Natur- und Umweltschutz bzw. die Beeinträchtigungen unserer vielen Kleingärtner und anderer betroffener Bürger extrem problematisch, sondern sind aus meiner Sicht mit einem nicht unerheblichen baulichen und damit finanziellen Aufwand verbunden. Diesen könnte man besser für die Finanzierung eines ggf. auftretenden Mehraufwandes einer halbseitigen Sperrung verwenden. D.h. den Vergleich hierzu würde ich vom LASUV gern noch einmal …

Weiterlesen