Bild:Prälatenhaus, Rote Stufen 3

„Wie weiter mit dem Prälatenhaus?“

So titelt die SZ am 2.3.2020. Mir ist die Entwicklung des Prälatenhauses ein großes Anliegen. In Meißen sind bereits viel zu viele Kulturdenkmale durch Abriß oder unsachgemäße Nutzung kaputt gemacht worden. Das darf an dieser Stelle nicht ein weiteres Mal geschehen. Das droht allerdings im konkreten Fall, weil es auch hier der Stadtverwaltung bislang eigentlich nur ums Bauen geht, konkrete Nutzung egal. 1,7 Mio Euro wurden bis 2011 in das Objekt gesteckt, in den folgenden Jahren waren die Kosten anscheinend eher marginal. Jetzt sollen weitere 800T€ – 1 Mio€ (je nach Lesart) öffentlicher Gelder rein gesteckt werden, um baulich „einen weiteren …

Weiterlesen