AG Landschaftsplanung / Bebauung / Wohnen

Mitglieder

Bezug zu INSEK

Fachkonzept 1

Ziele der BI

Es ist der Bedarf an Sozialwohnungen, an Mehrgenerationswohnungen und Wohnungen für Wohngemeinschaften, auch für barrierefreies Wohnen zu befriedigen. Für die wachsende Studentenzahl sind auch zentrumsnahe Wohnungen zu bauen.

70 Brachflächen sind für ihre zukünftigen Bebauung/Nutzung genau zu definieren. Es ist ein Brachflächenmanagement ist einzurichten.

Beiträge

  • Ingolf Brumm möchte von der Stadtverwaltung wissen, wie hoch der Bedarf an Eigenheimen ist 3. März 2020 by admin Posted in: Landschaftsplanung, Stadtentwicklung - Auf die erhaltene Auskunft schreibt er auf Facebook: Ca. eine Anfrage pro Woche macht 52 Anfragen pro Jahr. Selbst wenn man jetzt davon ausgeht, dass diese Anfragen als Zuzug zu werten sind, komme ich damit auf etwa 150 EW Zuwachs. Natürlich fehlt hier noch die private Seite. Die erhofften Zahlen in Richtung 30.000 EW kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen und schon gar nicht den Drang nach Ausweisung von Bauplätzen auf der grünen Wiese oder auf Flächen von Kleingartensparten begründet sehen. Vielmehr sind diese Zahlen eher Indiz dafür, dass wir eben doch nicht der Nabel der Welt sind und …
  • Kleingärten am Lerchahang durch Plossen-Umgehung gefährdet 28. Februar 2020 by Jamma Schwarze Posted in: Landschaftsplanung, Transport und Verkehr - Ingolf Brumm fordert: Die Kleingärten sind in Gefahr und dass nicht erst seit bekannt wurde, dass einige der Umgehungsstrasse für das sinnlose Großprojekt „Plossen“ geopfert werden sollen. Die Kleingärten, vor allem die in entsprechender Lage, wecken natürlich Begehrlichkeiten. Letzten Jahres konnte ein kleiner Teilerfolg zum Erhalt der Kleingärten erzielt werden. Wir sollten aber dennoch sehr aufmerksam die Entwicklungen verfolgen und vor allem, dass uns zugesagte Kleingärtenentwicklungskonzept einfordern! Quelle: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1300008173518348&id=100005275329775
  • Ute Czeschka zur Bürgerversammlung bzgl. Plossenumleitung vom 5. Februar 2020 5. Februar 2020 by admin Posted in: Kurzberichte, Landschaftsplanung, Stadtentwicklung, Transport und Verkehr, Umwelt und Ökologie - Nach der heutigen Bürgerversammlung zum Plossen, in der die möglichen Umleitungstrecken während der rund zweijährigen Bauzeit vorgestellt wurden, möchte ich meinerseits definitiv noch einmal die Option der einseitigen Sperrung neu diskutieren. Denn all die Umleitungsstrecken (Lercha, Siebeneichen, Polenz…) sind nicht nur im Hinblick auf Natur- und Umweltschutz bzw. die Beeinträchtigungen unserer vielen Kleingärtner und anderer betroffener Bürger extrem problematisch, sondern sind aus meiner Sicht mit einem nicht unerheblichen baulichen und damit finanziellen Aufwand verbunden. Diesen könnte man besser für die Finanzierung eines ggf. auftretenden Mehraufwandes einer halbseitigen Sperrung verwenden. D.h. den Vergleich hierzu würde ich vom LASUV gern noch einmal …
  • Fraktion Die Linke kritisiert Informationsqualität des LASuV bzgl. Umleitungen am Plossen 19. Januar 2020 by Jamma Schwarze Posted in: Landschaftsplanung - Tilo Hellmann, Ingolf Brumm, Andreas Graff: Die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE des Stadtrates Meißen kritisieren die Informationsqualität des LASuV und der Stadtverwaltung zum Verkehrsverlauf und der zeitlichen Bekanntgabe der Umleitungen bezüglich der Sperrung des Plossens. Natürlich kann diese nicht besser sein als die Vorbereitung der notwendigen Arbeiten an den Böschungen und Abhängen links und rechts des Plossens. Die kurze zeitliche Abfolge von mehreren Presseinformationen belegen das anschaulich. Verunsicherungen bei den Anwohnern der umliegenden Stadtteile sowie von Gästen der Stadt Meißen sind die Folge. Sofortige Hinweise von Stadträten unserer Fraktion zu den berechtigten Fragen der Bevölkerung fanden fast keine Beachtung. Die …